Die Vorbereitung für meine Megamarsch- und Mammutmarsch-Teilnahmen hat begonnen. Ich starte sechs bis acht Wochen vor der Marschveranstaltung mit meinem Trainingsplan. Eine detaillierte Trainingsplanung habe ich Dir in einer mehrteiligen Schritt-für-Schritt Anleitung zur Verfügung gestellt. Doch die Vorbereitung für einen Megamarsch oder Mammutmarsch (sind beides sehr ähnliche Märsche, nur von unterschiedlichen Veranstaltern) beinhaltet neben der Durchführung von einigen Trainingsmärschen noch weitere Punkte. Genau auf diese Punkte möchte ich in diesem Beitrag näher eingehen.

Meine Vorbereitung für die Märsche 2019 hat begonnen

Wie ich bereits in anderen Beiträgen erwähnt habe, nehme ich dieses Jahr (2019) an insgesamt vier 100 km Märschen teil. Den Anfang macht der Mammutmarsch Berlin, welcher Ende Mai stattfindet. Somit wurde es in den letzten Wochen langsam aber sicher Zeit meinen Trainingsplan für 2019 aufzustellen. Ich werde vor dem Mammutmarsch Berlin 40, 45, 50, 55 und 65 km Märsche absolvieren. Mit dem 40 und 45 km Trainingsmarsch bin ich an die letzten beiden Wochenenden gestartet:

Vorbereitung Megamarsch Mammutmarsch 2019 - erster Marsch 41 km

 

Vorbereitung Megamarsch Mammutmarsch 2019 - zweiter Marsch 43 km

Somit stehen nun noch der 50, 55 und 65 km Marsch an. Anschließend werde ich zwei Wochen Pause einlegen, um meinen Körper bestmöglich zu regenerieren. Danach sollte ich (hoffentlich) gut auf den ersten 100 km Marsch in 2019 vorbereitet sein. Wie mein Trainingsplan zwischen den Märschen aussehen wird, kann ich ehrlich gesagt noch nicht genau beschreiben. Wahrscheinlich werde ich einen 50 und/oder 55 km Marsch machen, je nachdem wie viel Zeit zwischen den beiden Märschen liegt. Doch nun folgen noch einige Tipps und Anmerkungen, um Deine Vorbereitung für die Teilnahme an einem Megamarsch oder Mammutmarsch zu erleichtern.

Melde dich zu einem Mammutmarsch / Megamarsch an

Solltest du wirklich an der Teilnahme eines Marsches interessiert sein, so melde dich frühestmöglich an, denn dies hat gleich zwei Vorteile. Zum einen kannst Du so häufig noch die reduzierten early-bird Tickets erhalten und zum anderen schaffst Du so ein Kommitment mit Dir selbst. Dieses Kommitment hat vor allem beim Training einen großen Vorteil. Wenn Du nämlich mal keine Lust zum Training hast und selbst nach Ausreden suchst, um doch nicht wandern gehen zu müssen, hilft es Dir sehr bereits Geld für die Teilnahme bezahlt zu haben.

"Haus der Schönheit"

Du solltest allerdings vor der Anmeldung für Dich selbst festlegen, ob Du direkt mit einem 100 km Marsch starten willst oder vielleicht erstmal mit einem 35, 50 oder 55 km Marsch starten möchtest. Diese Entscheidung würde ich sehr stark von Deinem eigenen Fitnesslevel und deiner verfügbaren Zeit abhängig machen. Wenn ein 20 km Marsch eine große Herausforderung darstellt, melde Dich erst einmal bei einem 35 km Marsch, wie dem Little Mammutmarsch Ruhrgebiet oder Hamburg, an. Solltest du diesen Marsch schaffen, kannst du an einem 50 oder 55 km Marsch teilnehmen. Wenn der ebenfalls geschafft ist, wage dich an den 100 km Megamarsch oder Mammutmarsch.

Ebenso verhält es sich auch mit deiner verfügbaren Zeit. Wenn du meinen vorgeschlagenen Trainingsplan befolgst, wirst du für einen 100 km Marsch mindestens fünf bis sechs Trainingsmärsche mit einer Dauer von 7 – 11 Stunden absolvieren. Solltest du diese Zeit nicht aufbringen wollen oder können, dann versuche dich lieber erst einmal an einem 50 km Marsch. Für einen solchen Marsch musst du zwar ähnlich viele Trainingsmärsche machen, aber die Dauer der einzelnen Märsche ist deutlich geringer.

Finde deine richtige innere Einstellung

Die Vorbereitung zu einem Megamarsch oder Mammutmarsch soll auch dazu dienen, deine eigene innere Einstellung zu dem Marsch zu finden. Schließlich wirst Du, unabhängig von der geplanten Zieldistanz, sehr lange unterwegs und auf den Beinen sein. Für die meisten Menschen sind Wanderungen von 12 oder sogar 24 Stunden extrem untypisch. Viele von uns sitzen fast den ganzen Tag und sind es nicht gewohnt viele Stunden zu stehen oder zu gehen.

Vorbereitung Megamarsch Mammutmarsch 2019 - Wildewiese im Sauerland

Abgesehen von der ungewöhnlichen Belastung auf den Beinen zu sein, kommt auch noch die hohe körperliche Belastung hinzu. Schließlich kann so ein 100 km Marsch auch schnell mal 2000 Höhenmeter beinhalten. Diese Anstrengung führt, gepaart mit der entstehenden Müdigkeit, zu einer eigenen Grenzerfahrungen. Schließlich haben viele Menschen ihren Körper noch nie in einer solchen Situation erlebt. Auch ich war bei meiner ersten Teilnahme an einem Mammutmarsch von der Macht der Psyche überwältigt. Aus diesem Grund solltest Du Deinen Körper bereits vor der Teilnahme an einem Megamarsch oder Mammutmarsch an diese Grenze heranführen, um nicht bei der eigentlichen Veranstaltung davon überwältigt zu werden.

Lege Wert auf deine Aufrüstung

Wie bereits besprochen, bist Du bei einer Marschveranstaltung viele Stunden und noch mehr Kilometer auf den Beinen. Aus diesem Grund solltest Du wirklich viel Wert auf deine Ausrüstung legen. Bei der Wander- bzw. Outdoor-Kleidung kann man dabei wirklich noch sagen: Der Preis lohnt sich. Natürlich wird es auch viele gute, günstige Ausrüstung geben. Doch ist beispielsweise der 100 km Marsch eine wirkliche Extremveranstaltung und dafür sind nur die wenigsten Gegenstände ausgelegt. Deshalb empfiehlt es sich vor allem bei der Rucksack– und Schuhauswahl Zeit zu nehmen und verschiedene Sachen auszuprobieren.

Schmaler Weg während der Vorbereitung

Auch ich habe ca. 3 Wochen gebraucht bis ich meine passenden Schuhe gefunden habe und mit meinem Deuter Futura 28* Rucksack bin ich ebenfalls super zufrieden. Du solltest Dich auch frühzeitig mit deiner Ausrüstung beschäftigen, da Du bereits einige Erfahrungen im Umgang sammeln solltest. Um keine wesentlichen Dinge zu vergessen, kann ich Dir meine Packliste ans Herz legen. In dieser Packliste findest du alle, für einen Marsch relevante, Gegenstände.

Fazit zur Vorbereitung auf den Mammutmarsch / Megamarsch

Ich habe nun ebenfalls das Wandertraining 2019 begonnen und bin somit auch die Vorbereitungen für meine Teilnahmen an den verschiedenen Mammutmarsch- und Megamarsch-Veranstaltungen eingestiegen. Die ersten beiden (40 km und 45 km) Märsche sind absolviert und mein Trainingsplan für den ersten Mammutmarsch in Berlin steht.

Anschließend haben wir uns noch in zwei Abschnitten des Berichts mit dem schönen neudeutschen Wort Mindset beschäftigt. Mit Mindset ist die eigene Einstellung gemeint, welche sehr stark über das Erreichen oder nicht-Erreichen des Ziels entscheidet. Fange also frühzeitig an Deinen Marsch zu planen. Buche frühzeitig ein Hotelzimmer und ein Bahn- bzw. Flugticket (falls notwendig) und stelle einen Trainingsplan für Dich auf. Finde außerdem die richtige Einstellung und versetze deinen Körper in eine Stresssituation (bezogen auf extrem lange körperliche Anstrengung). Dadurch kannst Du neben Deinem Körper auch Deine Psyche trainieren. Abseits von jedem Mindset ist aber auch Deine Ausrüstung für den Marsch sehr wichtig. Achte darauf, die für Dich passenden Sachen zu kaufen und diese Ausrüstung vor dem Marsch mehrfach ausgiebig zu testen.

Und nun viel Spaß bei Deiner Vorbereitung für Deinen Mammutmarsch oder Megamarsch.

Ebenfalls interessant

Zum Wohe der Füße – die richtigen Socken

Vorbereitung auf einen Mammutmarsch / Megamarsch 

Planung für einen Mammtmarsch / Megamarsch

Was kostet die Teilnahme an einem Marsch?

Meine Vorbereitung 2019 auf die Megamarsch- und Mammutmarsch-Veranstaltungen hat begonnen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.